23.10.2020
Unbekannter Gardasee

Neues entdecken!

1. Tag: Canale di Tenno - Tennosee
Früh morgens geht es in Richtung Gardasee zunächst durch das Sacratal und vorbei an Arco zu einem Restaurant mit herrlicher Aussicht auf den Gardasee zum Mittagessen. Danach kurze Fahrt nach Canale di Tenno, ein Dorf das zu den schönsten Dörfern Italiens „I Borghi più belli d’Italia, gehört. Es ist ein mittelalterliches Dörfchen in dem die Zeit still zu stehen scheint. Nach dem Rundgang kurze Wanderung zum Tennosee, Einkehrschwung (Gehzeit 20 Min., flach / eben, Nichtgeher fahren mit dem Bus). Danach Fahrt entlang des Gardasees zum Hotel im südlichen Teil des Sees, Zimmerbezug, gemeinsames Abendessen.

2. Tag: Mantua (UNESCO-Weltkulturerbe)- Borghetto
Kurze Fahrt nach Mantua, geführter Stadtrundgang, Bootstour auf dem Lago Superiore und genügend Freizeit um zu essen, flanieren und shoppen. Mantua punktet mit einer Traumlage auf einer Landzunge. Im 12. Jhdt. staute man einem strategischen Kalkül zufolge den Fluss Mincio zu vier Seen auf, und schon thronte Mantua auf einer Art Insel. Der regierende Fürstenclan, die Gonzagas, inszenierte die pralle Lebenslust der Renaissance im Palazzo Ducale mit seinen gut 500 Wohnräumen, groß wie Turnhallen, gleicht der Palazzo einer Stadt in der Stadt. Darin eine Basilika, Innenhöfe, Lustgärten und die Miniburg Castello San Giorgio. Das beste Panorama bietet eine Bootstour auf dem vogelreichen Lago Superiore, auf dessen Schilfinseln Lotusblüten wachsen. Borghetto: Auch das malerische Borghetto am Fluss Mincio gehört zu den schönsten Ortschaften Italiens. Im Mittelalter brachten Dutzende von Mühlen und Wasserräder (einige davon sind auch noch heute in Betrieb) der Gemeinde Wohlstand.

3. Tag: Salo - Gardone - Punta San Vigilio
Zuerst besuchen wir Salo am südwestlichen Gardasee. Trotz seiner Reize wird Salò nicht vom Tourismus dominiert. Hinter der langen, prachtvollen Uferpromenade, der Lungolago Zanardelli, erstreckt sich die Altstadt mit vielen kleinen Boutiquen, individuelles Mittagessen und Zeit zur freien Verfügung. Danach geht es nach Gardone Riviera. Bis heute ist es dem Städtchen gelungen, sich vom Massentourismus zu distanzieren und seinen ursprünglichen Charme zu bewahren. Die prächtig bewachsene Altstadt mit ihren malerischen Gassen und exklusiven Villen, der imposante Dorfkern mit seinen bunten Häusern begeistert.
Bevor es endgültig zurück ins Hotel geht besuchen wir noch den schönsten Ort der Welt, lasst euch überraschen!

4. Tag: Felsenkirche Madonna della Corona
Unterhalb des Städtchens Spiazzi liegt atemberaubend in den Fels des Monte Baldo gebaut die Basilika Madonna della Corona. Ein 10-minütiger Spaziergang zur Wallfahrtskirche, 750 m über dem Etschtal, garantiert atemberaubende Aussichten. Danach Fahrt an den Kalterer See zum Mittagessen und Rückfahrt.

Pluspunkte

  • inklusive der drei Dörfer Italiens
    „I Borghi più belli d’Italia“

Leistungen: Fr 23.10. - Mo 26.10.20 - 4 Tage

  • Fahrt im Bitschi Bus, Leberkäsjause, Sekt / Kaffee
  • 3 x ÜB im 4*Sterne Hotel Raum Garda inkl. HP
  • ganztägige Reiseleitung Mantua und Borghetto
  • Bootsfahrt Mantua Lago Superiore
  • Fähre Maderna - Torri del Benaco
  • Ortstaxe

Preis

Preis pro Person im Doppelzimmer:€ 455,-
Einzelzimmerzuschlag:€ 60,-
captcha