06.10.2020
Herbstfreuden im Elsass

eine ganz besonders hübsche Region

Die malerischen Fachwerk-Dörfchen und die romantische Weinlandschaft wirken noch gemütlicher als sonst.
Rote und orangene Farben schmücken die Blätter der Bäume und in den Gassen der Dörfer duftet es nach herzhafter elsässischer Küche. Das Elsass vereint französisches Flair und deutsche Traditionen. Die Küche der Region ist legendär. Die Weine sonnenverwöhnt. Dazu kommt viel Fachwerk und noch mehr Romantik. Der ideale Ort also für einen Kurztrip. Straßburg,Colmar und Riquewhir kennt bereits jeder, dabei gibt so viele weitere Ecken die weit weniger touristisch, aber nicht weniger schön sind. Im Norden des Landes findet man  noch gelebte Traditionen, weinselige Gemütlichkeit und unverfälschtes Brauchtum und vielevon den Touristenstömen übersehene Schätze.

1. Tag: Breisach Rhein-Rhone-Kanal - Hunawhir

Zunächst geht es über Zürich und Basel nach Breisach am Rhein. Von hier Schifffahrt auf dem Rhein-Rhone-Kanal durch naturbelassene Landschaft und durch zahlreiche Brücken sowie drei Schleusungen nach Kunheim im Elsass. Per Busfahrt geht es durch die liebliche Rebenlandschaft nach Hunawhir und interessanter Besuch eines Storchen - und Naturparks. Zimmerbezug in unserem Hotel bei Colmar (individuelles Abendessen in Colmar)

2. Tag: Graufthal und Kirrwiller

Nach dem Frühstück Fahrt nach Graufthal, das sein Renommee den seltsamen Höhlenwohnungen verdankt, die in die Sandsteinfelsen gegraben wurden. Diese Häuser sind einzigartig im Elsass! Die letzte Höhlenbewohnerin Catherine Ottermann verstarb 1958. Heute befindet sich ein Museum, welches das Umfeld der letzten Einwohnerin bildhaft wiedergibt. Nachmittags herbstliche Rundfahrt durch die Vogesen inklusive Hochkönigsburg.

3. Tag: Storchental Munstertal / Col de la Schlucht / Eguisheim

Vormittags fahren wir in das Tal der Fecht, auch Vallée de Munster oder Münstertal genannt. Es beginnt gleich hinter Colmar und führt weit in die Vogesen hinein.
Munster, die Storchenstadt, bekannt geworden durch den dort hergestellten Munsterkäse, ist ein Städtchen mit uralter Geschichte. Sogar Casanova war hier, alte Gebäude erzählen vom Glanz vergangener Zeiten. Von hier lohnt sich eine kurze Fahrt zur Col de la Schlucht. In Serpentinen schlängelt sich die Straße bis auf 1138m. Dieser Pass kreuzt die Vogesenkammstrasse. Mittagessen in Eguisheim, der schönste Weinort Frankreichs, Rückfahrt über Basel nach Vorarlberg.

Preis

pro Person im Doppelzimmer:€ 320,-
Einzelzimmerzuschlag:€ 40,-

Leistungen: Fr 06.11. - Mo 09.11.20 - 4 Tage

  • Leistungen:
  • Fahrt im Bitschi Bus, Leberkäsjause, Sekt / Kaffee
  • 2 x Übernachtung im Hotel Roi Solei Prestige Colmar
  • 2 x Frühstück
  • Schifffahrt Rhein-Rhone-Kanal von Breisach nach Kunheim
captcha