01.07.2021
Gasteinertal

Kulturjuwel trifft atemberaubende Natur

Do 01.07. - Sa 03.07.21 - 3 Tage

Sie nannten es das Monte Carlo der Alpen. Die prunkvollen Belle-Époque-Bauten und Villen sind direkt in den Steilhang gebaut. Manche Gebäude stammen noch aus der Österreichisch-Ungarischen Monarchie. Ein Wasserfall prescht zwischen den hohen Häusern nach unten. Umgeben ist der Ort von atemberaubendem Alpen-Panorama. Kaiser Franz Joseph und seine Frau Sisi waren hier mehrmals im Urlaub. Liza Minnelli sang hier zu Silvester. Und Falco übernachtete hier. Die Rede ist von Bad Gastein, ein Ort im österreichischen Bundesland Salzburg. Einst galt er als ein exklusiver Kurort für die Oberschicht und war weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt.

1. Tag: Abenteuer Kaprun mit seinen Fjorden
Bequeme und sichere Fahrt nach Elmau zum Mittagessen. Danach geht es weiter nach Kaprun zur Geburtsstätte eines Mythos. Hoch über dem Kapruner Tal entstand in der Nachkriegszeit eine Wunderwelt der Technik, die schon damals ihrer Zeit voraus war. Die beiden Hochgebirgsstauseen wirken fast wie Fjorde. Die Staumauer am Mooserboden mit einer Höhe von 107 m hoch und Länge von 500 m überspannt eindrucksvoll das Tal. Besonders beeindruckend ist die Aussicht von einem der Shuttelbusse aus, mit denen man ins Besucherzentrum zum Stausee Mooserboden gefahren wird. Ein kostenloser Multimedia Guide berichtet während der Auffahrt und beim Erkunden der Stauseen in Hörbuchqualität von geschichtlichen Hintergründen, dem Zusammenspiel von Natur und Technik und vom Mythos Kaprun.

2. Tag: Bad Gastein - K&K Feeling pur
Vormittags kulinarische Hofwanderung zu drei Gasteiner Bauern, die exklusive Einblicke und Leckerbissen bietet. Als Vorspeise dürfen wir uns über frisches Bauernbrot mit Kräuter-Topfenaufstrichen freuen, beim Durzbauer gibt es Fleischkrapfen mit Sauerkraut sowie eine Schnapsverkostung in der eigenen Brennerei und beim Stubnerbauer Strudel und Kaffee. Danach erkunden wir Bad Gastein, ein Kulturjuwel, mit fachkundigem Führer und kehren anschließend in das außergewöhnliche Cafe Kraftwerk ein. Danach füttern wir die Eichhörnchen, die einem buchstäblich aus der Hand fressen auf der berühmten Kaiser-Wilhelm Promenade mit herrlichem Blick über Gastein (2 km).

3. Tag: Glemmtaler Baumzipfelweg
Bevor es endgültig heimwärts geht besuchen wir im Talschluss von Saalbach Hinterglemm den höchstgelegenen Wipfelwanderweg Europas. In Kombination mit der „Golden Gate Brücke der Alpen“ stellt dieses Ausflugsziel ein weltweit einzigartiges Projekt dar. Der Rundweg beginnt am Parkplatz und führt über 2 km durch Wiesen und Wälder zum 1 km langen Baumzipfelweg mit der 200 m langen „Golden Gate Brücke". Für kulinarische Genüsse sorgt die Einkehr in der Lindlingalm.

Pluspunkte

  • orginale Belle-Epoche Bauten und Villen aus der aus der Österreichisch-Ungarischen Monarchie
  • höchstgelegener Wipfelwanderweg Europas
  • atemberaubende Natur und Technik

 

Leistungen

  • Fahrt im Bitschi Bus, Sekt
  • 2 x ÜB im 3*Sterne Hotel Mozart in Bad Gastein inkl. HP
  • Berg/Talfahrt Schrägaufzug und jeweils 2 Busfahrten
    zur Staumauer am Mooserboden in Kaprun
  • Genusswanderung mit Verkostungen Hofgastein
  • geführter Ortsrundgang Bad Gastein
  • Eintritt Glemmtaler Baumzipfelweg
  • Ortstaxe

Preis

Preis pro Person:€ 385,-
Einzelzimmerzuschlag:€ 60,-
captcha